Agatha Christie von María Isael Sánchez Vegara aus der Reihe Little People, BIG DREAMS

Ich habe vor allem wegen der wunderschönen Illustrationen und meiner Liebe zu Agatha Christies Kriminalromanen zu diesem Buch gegriffen. Außerdem gefiel mir die Idee, Biografien (insbesondere von Frauen) kindgerecht aufzubereiten und ihnen so besonders starke, mutige und kreative Persönlichkeiten der Geschichte näherzubringen.  

Natürlich muss der Lebensweg dafür stark heruntergebrochen werden. Doch wie man an diesem Band sieht, besteht die Gefahr, dass dadurch die Gegebenheiten verzerrt dargestellt werden.

Bspw. wird auf der ersten Seite davon berichtet, wie sich Agatha und ihre Mutter täglich gegenseitig vorlasen. Das mag zwar stimmen, doch war es auch die Mutter von Agatha, die nicht wollte, dass sie zu früh Lesen lernt. Die Queen of Crime selbst führt ihren Erfolg auf ihre fehlende Bildung zurück: Da sie noch nicht Lesen konnte, musste sie sich Geschichten ausdenken.

Nachdem sie von ihrem ersten Mann verlassen wurde und ihre Mutter starb, reiste sie ganz allein in den Orient. Damals war es alles andere als alltäglich so abenteuerlustig zu sein. Von ihrem Mut kommt im Buch leider nichts rüber. Und es waren nicht zuletzt ihre Reisen und die dabei gemachten Eindrücke, Bekanntschaften und Erlebnisse, die sie zu ihren Kriminalfällen inspirierten. Stattdessen wird sie von der Autorin lediglich auf ihre Figuren reduziert.

Das Buch schafft es für mich nicht, zu transportieren, warum Agatha Christie so erfolgreich war (trotz aller Widrigkeiten) und wieviel Mut, Wissensdurst und Abenteuerlust in der Queen of Crime gesteckt haben. Sie war so viel mehr als dieses Heile-Welt-Bild, das hier von ihrem Leben gezeichnet wird.

Interessant ist daher insbesondere der Zeitstrahl auf den letzten beiden Seiten mit den wichtigsten Eckdaten aus ihrem Leben.

Fazit

Vielleicht war es jetzt etwas unfair, gerade diesen Band zu rezensieren, da ich gerade eine ausgezeichnete Dokumentation über Agatha Christie gesehen habe. Aber ich finde, die prägendsten Ereignisse oder Situationen sollten schon Erwähnung finden.

Titel: Agatha Christie
Reihe: Little People, BIG DREAMS
Autorin: María Isabel Sánchez Vegara
Übersetzung: Svenja Becker
Illustrationen: Elisa Munsó
Verlag und Copyright: Insel
Ersterscheinungstermin: 25. Januar 2021
Seitenzahl: 32 Seiten
Preis: 13,95 € (gebunden)

Beitrag erstellt 234

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben