Acht Stunden mehr Glück von Maike van den Boom

Klappentext

„Die Skandinavier zählen zu den glücklichsten Menschen der Welt. Und zwar 24 Stunden lang – zu Hause und im Job. Wie machen sie das nur? Und was können wir von ihnen lernen? Um das herauszufinden reiste Maike van den Boom zwei Jahre lang durch Dänemark, Norwegen und Schweden und sprach mit Bauarbeitern, Krankenschwestern, Piloten, Wissenschaftlern und Vorständen. Überall traf sie auf Menschen, die mit Leidenschaft und Neugier arbeiten und leben. Draufgänger, die milde urteilen, bescheiden sind und einander helfen, wo immer sie können. Denn „zusammen“ lautet das Zauberwort des Nordens. Und was heißt das für uns? Dass Arbeiten auch Glück bedeuten kann, und dass dieses Glück in unseren Händen liegt.“

Meine Meinung

Das Cover passt perfekt für ein Sachbuch, das stilistisch eher wie ein gemütlicher Roman daher kommt und sich leicht und flüssig lesen lässt. Die Kombination aus Gelb, Lila und Rot wirken und bunt und fröhlich aber dennoch seriös, wie die Botschaft, die vermittelt werden soll.

Ich habe das Glück meinen Job i.d.R. selbst gestalten zu können und bin sowohl Mitarbeiterin als auch Führungskraft. Neben unzähligen Aha-Effekten und schmunzelnder Selbsterkenntnis kamen mir beim Lesen unablässig Ideen in den Kopf, wie ich verschiedene Aspekte des Buches in meinem Arbeits- und Lebensbereich anwenden könnte. Es öffneten sich sozusagen Kapitel für Kapitel neue Türen und obwohl die dahinterliegenden Gänge natürlich sowohl Positives als auch Negatives bereithalten können, bin ich gespannt darauf, sie alle zu erkunden und das Skandinavische Konzept in meinem Bereich auszuprobieren.

Nachfolgend einige Geheimnisse des skandinavischen Arbeitsglücks, die ich dem Buch entnehmen konnte:

  • Optimismus
  • Flexibilität
  • Keine Angst vor Veränderungen
  • Vertrauen und Transparenz
  • Freiheit unter Verantwortung
  • Kein Neid sondern: „Gönnen können“
  • Lernkultur (Fehler sind durchaus willkommen)

Auch wenn man der Autorin einen leichten Blick durch die rosarote „Skandinavien-Brille“ vorwerfen könnte, stellt sie doch auch die kritischen Stimmen dar und baut in ihre Interviews bspw. die Frage ein, ob denn wirklich alles in Skandinavien so super ist. Mit einer so einfachen wie interessanten Antwort.

Fazit

Maike van den Boom hat ein leicht zu lesendes und besonders eingängiges Sachbuch geschaffen, das zur Selbstreflexion und zum Ausprobieren anregt. Eine unbedingte Leseempfehlung an alle, die etwas mehr Glück in ihrer Arbeit suchen. Und denjenigen, die jetzt sofort abstreiten möchten, dass diese Konzepte hierzulande funktionieren können, sei dieses Buch besonders ans Herz gelegt, denn mit etwas Offenheit für das Thema wird erkennbar, dass das (Arbeits-)Glück in der Tat in unseren eigenen Händen liegt. Meinen Arbeitsalltag hat das Buch jedenfalls schon positiv beeinflusst.

Infos

Copyright FISCHER Krüger

Titel: Acht Stunden mehr Glück

Autorin: Maike van den Boom

Verlag: FISCHER Krüger

Seiten: 400

Preis: 20,00 € (gebundene Ausgabe)

Beitrag erstellt 28

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben