Das kleine Bücherdorf – Winterglitzern von Katharina Herzog

Ihr wisst, wie schwer ich mich mit Winterromanen tue; weil sie selten meinen Ansprüchen genügen. Aber ich hatte so Lust auf ein wenig Schneeromantik, dass ich dem Genre nochmal eine Chance geben wollte. Und ich wurde nicht enttäuscht: „Das kleine Bücherdorf – Winterglitzern“ ist genau so gemütlich, wie es das Cover verspricht.

Klappentext

Die junge Kunsthändlerin Vicky gerät durch Zufall an einen ungewöhnlichen Brief: Der 8-jährige Finlay aus Swinton-on-Sea in Schottland hat ihn an seine verstorbene Mutter geschrieben. Vicky ist berührt – aber auch neugierig, denn dem Brief liegt ein Foto bei, auf dem Finlay eine seltene Ausgabe von «Alice im Wunderland» in den Händen hält.
Vicky reist nach Swinton, wo Graham, der Vater des Jungen, ein Antiquariat führt, und wird prompt für die neue Aushilfsbuchhändlerin gehalten. Swinton ist ein ganz und gar außergewöhnlicher Ort. Ein uriges Dorf voller Buchläden und Bücherwürmer und dazu eine Schar mitunter sehr eigenwilliger Einwohnerinnen und Einwohner.
Unversehens gerät Vicky mitten in die Geschichte um Finlay, seinen Vater Graham – einen attraktiven Buchhändler und Witwer – und ein sehr wertvolles Buch. Doch sie hat auch etwas zu verbergen: dass sie mit einem Auftrag angereist ist, der ihre zarten Freundschaftsbande in Swinton zu zerreißen droht …

Meine Meinung

Der Plot ist ein Mix aus Schlaflos in Seattle, Message in a Bottle und den Tagebüchern von Shaun Bythell. Es ist also nichts wirklich Neues, aber in meinen Augen charmant umgesetzt. Und für Bücherfans bietet die Geschichte ein traumhaftes Setting. Schon der Name Fuchsbau für die verwinkelte Buchhandlung erinnert an Harry Potter. Die Rolle, die das Buch Alice im Wunderland in diesem Roman spielt, finde ich besonders schön, denn bei mir ist gerade erst eine Schmuckausgabe davon eingezogen. Außerdem gefiel mir die Kombination aus Kunst und Büchern.

Schreibstil

Ich habe schon einige Romane von der Autorin gelesen und mir gefällt ihre bildhafte und humorvolle Sprache. Die winterliche Atmosphäre des schottischen Dorfes und die Stimmung des Buchladens ziehen mich sofort in die Geschichte. Wenn man Shaun Bythell gelesen hat, spürt man sofort, dass sie sich von seinen Tagebüchern inspirieren ließ. Der Alltag eines Antiquars findet sich definitiv in ihrer Geschichte wieder (und Wigtown ebenso…).

Außerdem muss ich über einige Bezüge zur Popkultur schmunzeln, die man vermutlich erst als Ü40 versteht…

Charaktere

Die Figuren sind nicht besonders komplex, aber bis zur letzten Nebenfigur liebevoll gezeichnet.

Vickys Hintergrund als Kunsthändlerin gefällt mir sehr. Sie übernimmt den Plot des karrierebewussten Protagonisten, der sonst immer dem männlichen Part vorbehalten ist und mir gefällt, dass Katharina Herzog hier mal die Rollen vertauscht hat.

Bei Graham hatte ich immer Shaun Bythell vor Augen (was vielleicht an der Vorlage von Wigtown liegt). Mir gefällt besonders, dass er zwar Büchermensch, letztendlich aber doch lieber Lektor denn Antiquar ist und die Buchhandlung nur aus Liebe zu seiner verstorbenen Frau weiterführt.

Sein Sohn Finlay ist einfach Zucker und auch seinen Großvater habe ich sofort ins Herz geschlossen.

Reihe

„Winterglitzern“ ist der Auftakt zu einer vierteiligen Reihe, die vermutlich etwas für jede Jahreszeit zu bieten hat. Ich freue mich jedenfalls schon auf „Frühlingsfunkeln“, in der wir in die Geschichte von Grahams Schwester Shona eintauchen.

Fazit

Ein Buch zum Kopf ausschalten und die Atmosphäre genießen. Am besten im Winter bei einer Tasse heißer Schokolade.

Bibliografie

Titel: Das kleine Bücherdorf: Winterglitzern
Autorin: Katharina Herzog
Verlag und Copyright: Rowohlt
Seitenzahl: 352
Erscheinungstermin: 18. Oktober 2022
Preis: 15 € (Klappenbroschur)

Beitrag erstellt 349

Ein Gedanke zu „Das kleine Bücherdorf – Winterglitzern von Katharina Herzog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben