Falling in love was not the plan von Michelle Quach

Ich habe ja vor kurzem erst die Bücherbüchse entdeckt und da habe ich diesen schönen Farbschnitt gesehen und mir gedacht: „okay, wenn die Geschichte nicht total blöd ist, will ich das Buch haben“. Der Klappentext klang vielversprechend nach einer amüsanten Teenie-Lovestory, also zog es bei mir ein.

Klappentext

Fight Like a Girl – Eliza ist auf alles vorbereitet, nur mit der Liebe hat sie nicht gerechnet.
Eliza ist talentiert und fleißig. Keine Frage, sie sollte die Chefredakteurin der Schülerzeitung werden. Doch dann stellt sich Len, neu im Team, ebenfalls zur Wahl und gewinnt. Eliza ist fassungslos. Ist es auf einmal egal, dass sie viel qualifizierter ist, nur weil Len gutaussehend und männlich ist? Eliza macht ihrer Wut in einem Artikel Luft, den sie niemals veröffentlichen will. Am nächsten Tag ziert er jedoch die Titelseite der Zeitung, und Eliza wird zum Kopf der feministischen Bewegung an ihrer Highschool.
Um den Streit zu beenden, verlangt die Schulleitung von Eliza und Len, zusammenzuarbeiten. Auf einmal merkt Eliza, dass es nicht immer leicht ist, für das zu kämpfen, woran man glaubt. Vor allem dann nicht, wenn man Gefühle für den Feind entwickelt …

Meine Meinung

Der Plot ist wirklich richtig gut, denn es ist nicht einfach die typische Teenie-Lovestory, sondern baut interessante gesellschaftliche Herausforderungen mit ein. So beschäftigt sich der Roman bspw. mit der Frage, was es bedeutet, eine Feministin zu sein. Darf man einen Jungen anhimmeln? Muss man damit schon so jung anfangen (also mit dem Feminismus nicht mit Jungs…)?

Das Highschoolsetting kam super rüber und es gab einige Moxie Vibes (Filmempfehlung).

Die Charaktere konnten mich sofort überzeugen, insbesondere Eliza mochte ich sehr. Ein bisschen hat sie mich an Rory von den Gilmore Girls erinnert. Vor allem fand ich es gut, dass sie mit ihrer neuen Rolle als Feministin nicht gleich perfekt umging, sondern erstmal für sich selbst herausfinden musste, was es bedeutet, sich für Gleichberechtigung einzusetzen.

Was mich etwas beschämt, ist die Tatsache, dass ich mir Eliza nicht als Asiatin vorgestellt habe, denn das Setting spielt ja in Amerika (ja, ich weiß, wie lahm das klingt). Dabei wird gleich auf den ersten Seiten ihre Vietnamesisch-Chinesische Herkunft thematisiert und kommt durch die Verwendung entsprechender Redewendungen auch immer wieder zum Ausdruck. Deutlich wurde es mir erst, als sie von einem „weißen“ Jungen spricht – das kam mir sooo komisch vor. Und da habe ich, glaube ich, zum ersten Mal einen Hauch des Gefühls gespürt, wie es sein muss, nach der Hautfarbe kategorisiert zu werden. Allein deswegen möchte ich allen Teens empfehlen, dieses Buch zu lesen, denn es erweitert auf unterhaltsame Weise den eigenen Blickwinkel.

Len ist ein etwas unstimmiger Charakter. Sein Verhalten wird zwar erklärt, aber ganz schlüssig erscheint es mir am Ende nicht.

Elizas beste Freundin Winona ist eine tolle Figur. Durch sie wird wohl die größte Angst in uns allen verkörpert: „Sind wir gut genug?“

Dass sich Elisa durch ihre Rebellion mit Serena anfreundet, erschien mir auf den ersten Blick nicht sehr realistisch, doch dann musste ich zugegeben, dass das nicht stimmt. Anfangs wirkt sie recht oberflächlich, aber wenn man sie erstmal näher kennenlernt, bemerkt man die Leidenschaft, mit der sie ein Thema verfolgt.

Die anderen Charaktere sind nur insoweit ausgearbeitet, als sie für den Handlungsfortschritt erforderlich sind.

Der Sprachstil ist zum Wegsuchten und wird durch Textnachrichten aufgelockert.

Fazit

Eine unterhaltsame Coming of Age Geschichte, mit überraschenden Ansätzen und liebenswerten Charakteren.

Bibliografie

Titel: Falling in love was not the plan
Autoin: Michelle Quach
Übersetzung: Karen Gerwig
Verlag und Copyright: Forever
Seitenzahl: 336
Erscheinungsdatum: 30.06.2022
Preis: 14,99 € (Klappenbroschur)
Sonderedition Bücherbüchse mit Farbschnitt

Beitrag erstellt 243

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben