Hold me von Anna Savas

Es gibt nur wenige Bücher, die das Thema Ballett aufgreifen und hier schreit wirklich alles danach: Cover, Titel und Klappentext. Und da ich selbst 14 Jahre lang getanzt habe, konnte ich natürlich nicht widerstehen…

Klappentext

Verrat mir deine Wahrheiten, dann erfährst du meine.
Als Zoe die Zusage für die renommierte New England School of Ballet erhält, erfüllt sich ihr größter Traum – auch wenn das bedeutet, dass sie dort Jase wiedersieht. Den Jungen, dem all ihre Wahrheiten gehören. Alle außer einer: warum sie vor einem Jahr den Kontakt zu ihm abbrach. Deswegen ist Jase auch überhaupt nicht begeistert, ihr plötzlich jeden Tag an der Schule zu begegnen. Denn neben seinen Eltern, die seinen Traum vom Tanzen nicht akzeptieren, braucht er nicht auch noch Zoe, die ihn an alles erinnert, was er verloren hat. Doch als Zoe Jase als Tanzpartnerin zugeteilt wird, kommen sie sich unweigerlich näher – genauso wie ihrer gemeinsamen Vergangenheit, die sie beide bis heute nicht vergessen konnten …

Meine Meinung

Mir gefiel das Setting der Ballettakademie unglaublich gut, auch wenn es von der Autorin etwas romantisiert wurde. Wessen Füße schon einmal in Spitzenschuhen steckten, kennt diesen Moment der Euphorie, wenn alles stimmt oder man auf der Bühne steht; weiß aber auch, dass es zu 90 Prozent einfach nur schmerzhaft, kräftezehrend und wie jeder Hochleistungssport alles andere als gesund ist. Man merkt, wie intensiv sich die Autorin mit der Thematik beschäftigt haben muss, obwohl es ja eigentlich „nur“ den Hintergrund und Rahmen für die Geschichte bildet.

„Hold me“ besticht aber vor allem auch durch seine lebensecht gezeichneten Figuren, deren Hintergrundgeschichten zu einer berührenden Liebesgeschichte verwoben werden, die zugleich unglaublich süß und bitter ist. Die Handlung wird abwechselnd aus Zoes und Jase Sicht erzählt, auch wenn ihre Perspektive überwiegt. Zu beiden Protagonist*innen habe ich sofort eine Verbindung aufbauen können und ihre Schicksale haben mich sehr bewegt.

Zoe, der etwas unfassbar Schreckliches widerfahren ist, erschien mir anfangs vielleicht etwas zu unselbstständig; umso schöner fand ich es, mitzuerleben, wie sie immer selbstbewusster wurde und sich zu einer Frau entwickelte, die für sich und andere einsteht. Stark war sie schon immer, sonst hätte sie dieses Ereignis nicht so wegstecken können. Dabei hat mir besonders gefallen, dass die Autorin Zoes schlimme Erfahrung ohne explizite und detailgenaue Darstellung beschreiben konnte. So wirkte auch der Umgang damit absolut realistisch.

Mittels Jase Charakter nimmt die Autorin Stereotype Rollenbilder unter die Lupe, was ich sehr spannend fand. Für seine Eltern ist es bspw. völlig in Ordnung, dass seine Schwester aufs Ballettinternat geht; doch der einzig verbliebene Sohn soll gefälligst nicht „in der Gegend herum hoppsen“. Schließlich könnte er doch nach Harvard gehen und etwas „Ordentliches“ aus seinem Leben machen. Man stellt sich also sofort auf seine Seite. Doch auch wenn seine Eltern und Schwester völlig kaltherzig erscheinen, gibt es dazu noch einen Twist, den ich so nicht erwartet hätte.

Während also Zoe mit dem zu kämpfen hat, was mit ihr passiert ist und den Panikattacken, die sich daraus entwickelt haben, geht es bei Jase hauptsächlich um den Konflikt mit seinen Eltern. Er und Zoes Bruder Caleb waren mal beste Freunde, daher hat er durch den Bruch mit Zoe nicht nur seine Freundin, sondern auch seine Ersatzfamilie verloren (ich mag mir gar nicht vorstellen, wie das für ihn gewesen sein muss, denn Zoes Familie ist MEGA!). Und dann stirbt auch noch sein Bruder….

Besonders gut gefallen haben mir Zoes und Jase Zettelwahrheiten, die sie sich gegenseitig zustecken. Das haben sie auch früher schon gemacht. Sie haben eine Wahrheit aufgeschrieben und für den anderen im Baumhaus hinterlassen.

Ich habe dich immer um deine Beziehung zu Caleb beneidet. Lia und ich haben uns nie verstanden. Ich glaube, sie hasst mich und ich glaube, ich hasse sie auch. Manchmal. Oder immer. Ich bin mir nicht sicher. Und dass hasse ich fast noch mehr.

Anna Savas: Hold me, S. 275

Einzig die Figur von Charlotte (eine andere Tänzerin und „Freundin“ von Zoe) fand ich nicht so stimmig, weil sie eine Antagonistin in Reinform ist, die man einfach nur hassen möchte. Sie hat keinerlei Motiv für ihre Bösartigkeit, außer Eifersucht, Neid und Missgunst.

Gott sei Dank gibt es da ja aber noch Mae – eine andere Internatsschülerin. Sie ist Zoe eine so tolle Freundin; fast könnte man sich fragen, warum, denn umgekehrt gibt ihr Zoe nicht viel zurück… Über sie hätte ich mir gern einen eigenen Band gewünscht, aber im Nachwort werden die künftigen Protagonist*innen schon aufgelistet und sie ist leider nicht dabei…

Drama

Normalerweise mag ich es nicht, wenn sich der Konflikt in einer Liebesgeschichte ganz leicht durch ein Gespräch hätte auflösen lassen (ich denke mir dann immer nur: „verdammt, wieso können sie nicht einfach miteinander reden?“). Aber hier ist der Bruch und das Verhalten der Figuren total schlüssig, sobald man die Auflösung kennt. Gleiches gilt für die Art, wie sie wieder zueinander finden, und da hatte ich beim Lesen echte Bedenken.

Sprache

Anna Savas schreibt emotional sehr berührend und noch dazu fesselnd, auch wenn die Handlung am Anfang vielleicht etwas schneller hätte Fahrt aufnehmen können. Trotzdem konnte ich es kaum aus der Hand legen. Und, Achtung Spoiler: Die Geschichte hat ein Happy End (für mich ungeheuer wichtig!).

Fazit

Anna Savas ist ein fantastischer Reihenauftakt in der Welt des Balletts gelungen. Für kleine Schwäne ein echtes Highlight, aber ich glaube, auch ohne Tanzaffin zu sein, ist es die perfekte Geschichte für ein gemütliches, verregnetes Lesewochenende. Und Internatsgeschichten mag ja eigentlich jede*r oder?

Der nächste Band wartet schon auf mich.

Bibliographie

Titel: HOLD ME – NEW ENGLAND SCHOOL OF BALLET (Band I)
Autorin: Anna Savas
Verlag & Copyright: LYX
Seitenzahl: 512
Erscheinungsdatum: 24. Februar 2023
Preis: 14 € (Taschenbuch)

Beitrag erstellt 338

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben